Der langste Tag. Normandie 6. Juni 1944 by Cornelius Ryan

By Cornelius Ryan

Show description

Read or Download Der langste Tag. Normandie 6. Juni 1944 PDF

Similar world war ii books

Perilous Balance

Perilous stability used to be first released in 1945. Minnesota Archive versions makes use of electronic know-how to make long-unavailable books once more available, and are released unaltered from the unique college of Minnesota Press variations.

A close encounter : the marine landing on Tinian

An in depth stumble upon: The Marine touchdown on Tinian via Richard Harwood

Extra info for Der langste Tag. Normandie 6. Juni 1944

Sample text

49 VII Korvettenkapitän George D. Hoffman, der dreiunddreißigjährige Kommandant des Zerstörers USS Corry, blickte durch sein Glas auf die lange Kolonne von Schiffen, die hinter ihm beharrlich durch den Kanal pflügte. Unglaublich, daß sie so weit gekommen waren, ohne in irgendeiner Form angegriffen worden zu sein. Sie hatten Kurs und Zeit eingehalten. Über achtzig Seemeilen hatte der Geleitzug im Schneckentempo auf einer gewundenen Route zurückgelegt, seit er am Abend zuvor aus Plymouth ausgelaufen war.

Nun würden sie auf genaue Position gehen und sich dann auf Grund legen. Unternehmen »Gambit« ließ sich gut an. Honour wünschte insgeheim, man hätte einen anderen Decknamen gewählt. Obwohl der junge Kommandant nicht abergläubisch war, hatte es ihm doch einen Schock versetzt, als er das Wort nachschlug und feststellen mußte, daß »Gambit« eine Eröffnung beim Schachspiel ist, bei der man »die vordersten Bauern opfert«. Honour warf einen letzten Blick auf die an Land arbeitenden Deutschen. Morgen früh um diese Zeit wird die Hölle los sein auf diesem Strand, dachte er.

Juni, veröffentlicht worden war, war der Deckname für den gesamten alliierten Invasionsplan – »Overlord« (»Oberlehnsherr«). Dawe wußte nicht, über welches alliierte Unternehmen seine Besucher sprachen, daher war er nicht sonderlich bestürzt oder gar ungehalten über ihre Fragen. Er könne nicht erklären, sagte er, wie oder warum er gerade dieses Wort gewählt habe. Es sei ein recht geläufiges Wort in Geschichtsbüchern, meinte er. « Die beiden MI 5-Männer waren außerordentlich höflich. Sie gaben zu, daß es schwierig sei.

Download PDF sample

Rated 4.45 of 5 – based on 32 votes